Chronische Niereninsuffizienz der Katze

Die chronische Niereninsuffizienz der Katze (CNI) ist eine unheilbare, fortschreitende Krankheit, die durch eine allmähliche Abnahme der Funktion der Nieren gekennzeichnet ist. Krankheitserscheinungen treten erst in einem fortgeschrittenen Stadium auf, wenn bereits mehr als zwei Drittel der ursprünglichen Nierenfunktion verloren sind. Dabei nimmt die Filterleistung der Nierenkörperchen ab und damit auch die Ausscheidungskapazität für harnpflichtige Stoffe.

Hauptsymptome sind Fressunlust, vermehrtes Trinken, vermehrter Urinabsatz, Abgeschlagenheit, Erbrechen und Gewichtsverlust.

Die Behandlung stützt sich vor allem auf die Verminderung des Protein- und Phosphatgehalts der Nahrung („Nierendiät“). Darüber hinaus werden die zahlreichen, aus der Nierenfunktionsstörung resultierenden Folgeerscheinungen wie Störungen des Wasser-, Elektrolyt- und Säure-Basenhaushaltes, Blutdruckanstieg, Blutarmut und Verdauungsstörungen medikamentös behandelt. Bei einer frühzeitigen Feststellung und Behandlung kann das Fortschreiten der Erkrankung verlangsamt, die Lebensqualität verbessert und die Lebenserwartung der Tiere erhöht werden.

 

Diät:

Eines der Abbauprodukte von Proteinen (Eiweiß) ist der Harnstoff, ein Wert, der bei an CNI erkrankten Katzen eine große Rolle spielt, da er über die Nieren ausgeschieden wird und eine langsame Vergiftung des Körpers zur Folge hat, wenn die Nieren eingeschränkt arbeiten. Deshalb sollte auf eine Reduzierung des Proteingehaltes im Futter geachtet werden. Andererseits führt eine zu geringe Zufuhr von Proteinen zu einem Muskel- und Gewichtsabbau. Deshalb sind vor allem hochwertige Proteine wichtig, da die Katze aus ihnen einen höheren Nährwert ziehen kann als aus minderwertigem. Aus diesem Grund ist es ratsam, auf eine kommerzielle Fertigfutterdiät zurückzugreifen. Sollte diese von der Katze verweigert werden, kann versucht werden, die Akzeptanz des Futters durch Erwärmen oder durch schmackhafte Zusätze wie Thunfischsaft oder Sardinen zu erhöhen.

 

Charakteristiken eines Fertigfutters (k/d Hill’s):

kd

Phosphor: reduziert

Natrium: reduziert

Proteine: reduziert und von hoher Qualität

Kalorien: erhöht

Rohfaser: erhöht

Vitamine B-Komplex: erhöht

VETCLINIC BOZEN
Dr. Georg Moser
Dr. Simon Kirchler
Dreiheiligengasse 1F
I-39100 Bozen

Tel.: +39 0471 28 30 40

© 2013 Vetclinic BOZEN - Dr. Georg Moser - Dr. Simon Kirchler